Gesundheit und Ernährung am Arbeitsplatz (EATMOTIVE)

Frühere Forschungen zeigen: Je mehr Stressoren Menschen bei der Arbeit ausgesetzt sind, desto mehr essen sie und desto weniger gesund essen sie. Auf diesen Ergebnissen aufbauend versuchen wir, organisationale Bedingungen zu identifizieren, die diesen Zusammenhang zwischen Stressoren am Arbeitsplatz und dem Ernährungsverhalten abmildern können. Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf das organisationale Gesundheitsklima.

In unserem Forschungsprojekt führen wir drei empirische Studien durch. Die erste richtet sich auf die Entwicklung eines Instruments zur Analyse des organisationalen Gesundheitsklimas. In der zweiten Studie untersuchen wir die Zusammenhänge zwischen Stressoren am Arbeitsplatz, Ernährungsverhalten und organisationalem Gesundheitsklima im Längsschnitt. In der dritten Studie nehmen wir schließlich eine intra-personale Perspektive ein und untersuchen die täglichen Schwankungen im Ernährungsverhalten und die Rolle, die Arbeitsstressoren und Gesundheitsklima dabei spielen.

Unsere Studien sind Teil eines größeren, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojektes – EATMOTIVE – welches in Kooperation mit Wissenschaftlern der Universität Konstanz durchgeführt wird.

 


Forschungsverantwortliche:Prof. Dr. Sabine Sonnentag, Dr. Alexander Pundt
Förderung:Bundesministerium für Forschung und Technologie, Projektträger Jülich
Förderungszeitraum:Oktober 2010 - Juli 2014